SKG - Saarländische Krankenhausgesellschaft e.V.[http://www.skgev.de/SKG-Pressemitteilungen | Druckdatum: 21.11.2017]

SKG-Pressemitteilungen

16.09.2016

Fortsetzung der Kampagne „24+“ der saarländischen Krankenhäuser


Film zeigt Arbeitsalltag einer Pflegekraft

22 Krankenhäuser im Saarland sind für jährlich ca. 280.000 stationäre Patienten ein Top-Dienstleister. Obwohl die Krankenhäuser wirklich Herausragendes leisten, wird in den Medien oft schlecht über sie berichtet, Einzelfälle werden aufgebauscht und generalisiert. Dies sowie die steigende Belastung der Krankenhausmitarbeiter waren im Oktober 2015 Anlass für die saarländischen Krankenhäuser, die Kampagne 24+ zu starten. Diese  „nach innen“ gerichtete Kampagne wählte den Weg über die Mitarbeiter, die jeden Tag in engem Kontakt mit den Patienten der Krankenhäuser stehen.

Kategorie: SKG-Pressemitteilungen

Das Motto der Kampagne „24+“ soll deutlich machen, dass die Kliniken (im Unterschied zu den niedergelassenen Ärzten) jedes Jahr 365 Mal 24 Stunden am Tag für ihre Patienten da sind und über ein großes PLUS verfügen: Den weit über das Übliche hinaus gehenden Einsatz der Ärzte, des Pflegepersonals und der übrigen Angestellten.

Als sichtbares Zeichen ihres Engagements tragen die Krankenhausmitarbeiter an ihrer Arbeitskleidung den Button „24+“, zudem werden in einer Broschüre für Patienten viele Informationen zu der täglichen Arbeit, der Komplexität und Vielfältigkeit des Krankenhausbetriebes sowie zu ganz einfachen Dingen, die beim gemeinsamen Stationsaufenthalt hilfreich sind, zusammengefasst. Begleitet wird die Broschüre durch auffällige Plakate, die an gut sichtbaren Positionen auf den Stationen aufgehängt sind und die wichtige Themen noch einmal kurz und verständlich aufgreifen.

Die Kampagne „24+“ wird nun ergänzt durch einen Film, der den hektischen, aber dennoch engagierten Arbeitsalltag einer Pflegekraft im Krankenhaus zeigt. Der Film kommt in Wartebereichen für Patienten, im Patienten-TV sowie auf den Internet-Seiten der saarländischen Krankenhäuser zum Einsatz. „Wir wissen um die hohe Belastung der Pflegekräfte in den Krankenhäusern“, so der Vorsitzende der SKG, Manfred Klein. Die Arbeit der Pflegekräfte verdiene höchste Wertschätzung, da sie trotz dieser hohen Belastung mit großem Engagement und Einsatz alles Erdenkliche für die Gesundung ihrer Patienten täten.

Link zum Film:

https://24pluskliniken.de/aktuelles/

Die Saarländische Krankenhausgesellschaft e.V. (SKG) ist der Zusammenschluss von 14 Krankenhausträgern mit 22 Krankenhäusern im Saarland. Rund 280.000 Patienten werden jährlich in den saarländischen Krankenhäusern umfassend stationär behandelt. Auch ambulante Behandlungen nehmen einen immer größeren Stellwert ein. Die saarländischen Krankenhäuser erbringen hierfür das gesamte Leistungsspektrum der medizinischen und pflegerischen Versorgung. Die Einrichtungen sind zugleich einer der bedeutendsten Arbeitgeber des Saarlandes. Knapp 13.000 Menschen der verschiedensten Berufe beziehen ihr Einkommen von den in der SKG zusammengeschlossenen Krankenhäusern. Etwa 2.200 Ausbildungsplätze stehen für die Gesundheitsfachberufe zur Verfügung, aber auch in kaufmännischen und technischen Berufen bilden die Krankenhäuser aus.

Die SKG vertritt seit 1950 die Interessen der Krankenhäuser des Saarlandes in der Landes- wie Bundespolitik und nimmt ihr per Gesetz übertragene Aufgaben wahr.

Für Rückfragen stehen Ihnen zur Verfügung: