SKG - Saarländische Krankenhausgesellschaft e.V.[http://www.skgev.de/SKG-Nachrichten | Druckdatum: 22.11.2017]

SKG-Nachrichten

21.09.2015

Mehr Aufmerksamkeit für demente und altersverwirrte Patienten


Saarländische Krankenhäuser lenken Augenmerk auf diese Patientengruppe
Kategorie: SKG-Nachrichten

Anlässlich des heutigen Weltalzheimertages erklärt der Geschäftsführer der Saarländischen Krankenhausgesellschaft e.V. (SKG), Dr. Thomas Jakobs:

„Seit diesem Jahr beschäftigt sich die Saarländische Krankenhausgesellschaft e.V. (SKG) mit der Situation von betagten Menschen, die in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Für viele, die noch nicht dementiell erkrankt sind, stellt die Klinikeinweisung und die fremde Umgebung eine große Herausforderung dar, die zu Verwirrtheitszuständen führen kann. Das bekommt das ärztliche und das pflegerische Personal gleichermaßen zu spüren. Doch auch der Umgang mit immer mehr dementen Patienten, die in einem Krankenhaus aufgenommen werden, stellt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kliniken vor große Herausforderungen.

Da sie bisher nur unzureichend auf diese Situationen vorbereitet sind, führt die SKG in diesem Jahr vier Veranstaltungen zum Umgang mit altersverwirrten und dementen Patienten durch. Ziel ist es, in den 21 saarländischen Krankenhäusern das Personal für die besonderen Probleme dieser Patientengruppen zu sensibilisieren und Hilfestellungen für konkrete Situationen des Klinikalltags anzubieten. Die nächste Veranstaltung in dieser Reihe am 6. Oktober 2015 im Evangelischen Stadtkrankenhaus Saarbrücken richtet sich an alle Ärzte in den saarländischen Krankenhäusern.

Die Kliniken im Saarland sehen es als besondere Aufgabe, Menschen mit dementiellen Erkrankungen sowie altersverwirrten Menschen bei einem Krankenhausaufenthalt mit besonderer Ansprache gerecht zu werden. Sie brauchen mehr Aufmerksamkeit und Unterstützung, einen verständnisvollen Umgang und Respekt. Leider ist es heute immer wieder ein Problem in der Abrechnung mit Krankenkassen, weil diese den erhöhten Aufwand entweder gar nicht oder nurunzureichend vergüten. Hier ist ein Umdenken bei den Kostenträgern dringend erforderlich."

Die Saarländische Krankenhausgesellschaft e.V. (SKG) ist der Dachverband der Krankenhausträger im Saarland. Sie vertritt seit 1950 die Interessen der gegenwärtig 21 öffentlichen und freigemeinnützigen Krankenhäuser des Saarlandes in der Landes- wie Bundespolitik und nimmt ihr per Gesetz übertragene Aufgaben wahr. Die saarländischen Krankenhäuser versorgen jährlich stationär etwa 300.000 Patienten. Mit zusammengenommen rund 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind sie einer der größten Arbeitgeber des Saarlandes.

Für Rückfragen stehen Ihnen zur Verfügung: