SKG - Saarländische Krankenhausgesellschaft e.V.[http://www.skgev.de/Klinik-Nachrichten | Druckdatum: 21.11.2017]

Klinik-Nachrichten

04.02.2016

17.02.2016 - Moderne Krampfaderbehandlung


In der Reihe „Medizin verstehen - von Ärzten für Jedermann“ hält der Chefarzt der Klinik für Chirurgie / Gefäßchirurgie, Dr. Ahmad Ardestani am Mittwoch, 17.02.2016 um 18 Uhr den ersten Vortrag im neuen Jahr.

Kategorie: Klinik-Nachrichten

Nahezu jeder Zweite in Deutschland leidet an Krampfadern, jeder Fünfte muss deswegen in medizinische Behandlung. Krampfadern kommen zustande, wenn der Blutfluss von den Beinen zurück zum Herz nicht mehr problemlos funktioniert. Hinzu kommt oft eine Bindegewebsschwäche, die dazu führt, dass die dicht unter der Haut liegenden Blutgefäße nicht mehr ausreichend von außen gestützt werden und so Aussackung und Verformung der oberflächlichen Venen entstehen. Die ersten Symptome für die Entstehung von Krampfadern können Müdigkeits-, Schweregefühl und Schwellneigung in den Beinen sein. Oft klagen die Patienten auch über Krämpfe im Bein.

In der Veranstaltung wird dieses oft schwer verständliche Krankheitsbild für den Laien gut nachvollziehbar erklärt; nicht zuletzt durch das anschauliche Bildmaterial, das Dr. Ardestani mit bringen wird. Es werden die Ursachen von Krampfadern, die modernen Therapieformen und die Möglichkeiten der Prävention in den Blick genommen. Der Schwerpunkt des Vortrages wird auf den modernen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten liegen.

Die heute gängigen Operationsmethoden wie das sogenannte Stripping, die Venenklappenplastik ohne Stripping sowie die Möglichkeiten minimal-invasiver Eingriffe wird Dr. Ardestani ebenfalls eingehend erläutern. Aber auch die nicht invasiven Untersuchungsmethoden (Ultraschall) und Therapien  (Radiofrequenztherapie oder Verödung der Krampfadern) werden Thema sein.

Der Vortrag findet in der Aula der Klinik statt und ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. www.marienhaus-klinik-ottweiler.de